Yogaschule Erlangen - Herzlich Willkommen
Ihre Yogaschule für Yogalehrausbildungen BDY/EYU, Yogakurse, Weiterbildungen und Einzelstunden in der Erlanger Altstadt
News

WICHTIG - Programmfehler Anmeldefunktion !!!

Aufgrund eines Programmfehlers wurden die Anmeldungen für die Weiterbildungen von Mitte August bis Ende September nicht an uns weitergeleitet. Solltet ihr euch angemeldet haben und noch nichts von uns gehört haben, meldet euch bitte bei uns.


Aktuelle Einstiegsmöglich­keiten ins Yoga:

Alle Kurse ausser Montag Abend

Die erste Stunde ist eine kostenlose Schnupperstunde


Vedic Chant und Sanskrit - Start der nächsten Weiter­bildung:

November 2018


Yoga und Psychotherapie - Start der nächsten Weiter­bildung:

Oktober 2019


Veranstaltungen
Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Start der nächsten Yogalehrausbildung BDY/EYU
September 2018➢ mehr

Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Ausbildung BDY/EYU - Ayurveda/Yoga und moderne Medizin I | Kurs 2015
20.10. - 21.10.2018➢ mehr

Medizinische Grundlagen - Ayurveda/Yoga und moderne Medizin I | Dozent: Stefan Fuchs

Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Ausbildung BDY/EYU - Grundlagen II / Unterrichtsgestaltung | Kurs 2018
27.10. - 28.10.2018➢ mehr

Unterrichtsgestaltung - Grundlagen II / Unterrichtsgestaltung | Dozent: Laura Casu

Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Vedic Chant und Sanskrit - Start der nächsten Weiter­bildung:
November 2018➢ mehr

Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Vedic Chant und Sanskrit - 1. Modul - Kurs 2018/20
02.11. - 04.11.2018➢ mehr

Vedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis

Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Yoga und Psychotherapie - Modul 8 - Praxiswochenende I
10.11. - 11.11.2018➢ mehr

Interventionsmöglichkeiten des Yoga; Fallbeispiele und praktische Übungen
Dozenten: Stefan Först, Stefan Fuchs

Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Ausbildung BDY/EYU - Patanjali Yogasutra IV | Kurs 2015
17.11. - 18.11.2018➢ mehr

Geschichte, Philosophie und Quellentexte des Yoga - Patanjali Yogasutra IV | Dozent: Dirk Glogau

Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Ausbildung BDY/EYU - Geschichte Indiens und des Yoga, Samkhya, Traditionen und Lehrer | Kurs 2018
24.11. - 25.11.2018➢ mehr

Geschichte, Philosophie und Quellentexte des Yoga - Geschichte Indiens und des Yoga, Samkhya, Traditionen und Lehrer | Dozent: Dirk Glogau

Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Yoga und Psychotherapie - Start der nächsten Weiter­bildung:
Oktober 2019➢ mehr

Veranstaltungen | Yogaschule Erlangen

Cikitsa / Yogatherapie - Start der nächsten Weiter­bildung:
April/Mai 2020➢ mehr

Seiteninhalt

Bildungsprämie

Cikitsa / Yogatherapie - Start der nächsten Weiter­bildung:

April/Mai 2020

"heyam duhkham anagatam" (YSP 2,16)

"Yoga an gesunde Schüler zu unterrichten ist eine Sache, es als Therapie zu verwenden, um Menschen zu helfen, benötigt jedoch einen anderen Ansatz und anderes Wissen. Es wird die Möglichkeit benötigt, die Praxis anzupassen und zu modifizieren, um die beste Anwendung für jedes Individuum zu finden. Mit diesen Gedanken im Kopf gibt dieser Kurs die nötigen "Werkzeuge", um aus Lehrern Therapeuten zu machen. Hierbei ist Yoga kein Ersatz für eine medizinische Behandlung, aber eine sehr gute und effektive Unterstützung."
(D.V. Sridhar)

In Indien lernen die Schüler nach ihrem Diplom als Yogalehrer - wie es der Tradition entspricht - Eins-zu-Eins mit ihrem Lehrer weiter, um tiefer in die Praxis und Philosophie einzusteigen. Aber natürlich ist es für uns als Europäer schwierig, so lange und oft nach Indien zu reisen, um zu lernen.
Einige europäische Schüler von D.V. Sridhar hatten die Idee, ihn zu fragen, ob er ein Forum anbieten könnte, in dem er sein Wissen nicht nur in Form von Wochenendseminaren, sondern in Form mehrerer Arbeitswochen mitteilen könnte, da sie ihr Potential als Einzellehrer und Yoga-Therapeuten ausbauen wollten.
Diesem Wunsch entsprechend bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Yoga Raksanam in Chennai (Indien) diesen Kurs an, der einen Querschnitt durch die wichtigsten Themen, die mit Cikitsa-Yoga verbunden sind, bietet.

Prospekt downloadYogatherapie
Prospekt Download

Yogatherapie - D.V.Sridhar
"Mitgefühl ist unser best­möglicher Schutz, und es ist auch die größte Quelle der Heilung."
Sogyal Rinpoche

Was werde ich lernen?v

Das Ziel des Kurses ist es, den Lernenden ein Verständnis von verschiedenen Gesundheitszuständen zu geben und sie zu lehren, Yoga so zu entwickeln und zu unterrichten, dass sie Menschen damit helfen können. Der Behandlungsansatz erfolgt nicht aus dem Blickwinkel der Schulmedizin, sondern dem des Yoga und der Erfahrung.
Für dieses Ziel wird Folgendes in diesem Kurs unterrichtet, verteilt auf 4 Seminarwochen:
Asana- und Pranayama
  • Prinzipien der Asanapraxis
  • Modifizierung der Asanas
  • Klassifizierung der Asanas
  • Asanaentwicklung zur Anwendung in der Therapie
  • Vinyasa, Vorbereitung und Fortschritt
  • Aufzeichnung eines Asanakurses
  • Asanaentwicklung zur Anwendung in der Therapie
  • Prinzipien des Pranayama
  • Anwendungen des Pranayama
Yogatheorie
  • Yogasutren, die relevant für die Therapiearbeit sind
  • Theorie aus verschiedenen indischen Schriften
  • wichtige Punkte in der Beratung und im Erstgespräch
  • Grundlagen der klienten-zentrierten Gesprächsführung
Ayurveda
  • Sicht des Menschen
  • Ernährungslehre
  • Lebensgewohnheiten
Cikitsa - Therapeutische Arbeit
  • schulmedizinische Einführung in das Krankheitsgeschehen, die beteiligten Organe und ihre Funktionsweise
  • Diagnostik im Yoga
  • Individuelle Anpassung der Praxis
  • Möglichkeiten der Behandlung
  • Unterstützende und zu vermeidende Anwendungen

Ist der Kurs für mich?v

Ja, wenn Sie Yogalehrer sind oder seit langer Zeit Yoga praktizieren und bereit sind, sich für die Idee zu öffnen mit Yoga als Form der Therapie zu arbeiten.
Wir werden Ihnen in Ihrer Entwicklung helfen, indem wir kleine Gruppen und unterstützende Eins-zu-Eins Stunden (falls sie benötigt werden) anbieten. Unser Anliegen ist es, sicher zu gehen, dass der Kurs um Ihre Bedürfnisse herum ausgelegt wird.

Welche Voraussetzungen benötige ich?v

Um am Kurs teilzunehmen, ist es nötig, dass Sie bereits über Praxis im Yoga verfügen, da wir Wissen in den Bereichen Asana und Pranayama voraussetzen.
Außerdem wäre es wünschenswert, dass Sie bereits eine abgeschlossene Yogalehrerausbildung haben und bereits über Erfahrung im Gruppen- und evtl. Einzelunterricht verfügen
Prinzipiell sehen wir den Kurs als "Weiter-Bildung" und nicht als Basisausbildung. Sollten Sie sich unklar sein, ob der Kurs etwas für Sie ist, dann kontaktieren Sie uns einfach und wir können alle offenen Fragen im Gespräch klären.

Wie werde ich lernen?v

Sie werden verschiedene Lern- und Lehrsituationen kennen lernen, wie:
  • Unterricht in der Gruppe
  • Anleitung in kleinen Gruppen
  • Fallbeispiele und Anwendungen
  • Selbsterfahrung
  • Selbststudium
  • Einzelstunden falls gewünscht

Wann ist der Kurs und wie lange dauert er?v

Cikitsa / Yogatherapie - Start der nächsten Weiter­bildung:

April/Mai 2020

Der Kurs besteht aus 4 durchgängigen Wochen in Erlangen. Jede Woche ist von Montagmorgen bis zum nächsten Sonntagabend geplant.
Der Kurs beinhaltet 250 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten über die 4 Wochen. Die Gesamtstunden für den Kurs, Facharbeit und Fallstudien eingeschlossen, betragen 320 UE.

Der Kurs beginnt regelmäßig alle zwei Jahre, die Unterrichtswochen finden normalerweise Anfang Mai und Anfang Oktober statt.
Die genauen Zeiten finden Sie unter "Termine".

Was brauche ich, um den Kurs erfolgreich abzuschliessen?v

Sie müssen an jedem der 4 Wochenkurse aktiv teilnehmen.
Zusätzlich müssen Sie eine Facharbeit abgeben (ca. 10 Seiten zu Cikitsa-spezifischen Themen) sowie einige Fallstudien von behandelten Klienten in diesen Jahren ausarbeiten.

Welche Kosten kommen auf mich zu?v

Die Kursgebühren für die kompletten Unterrichtseinheiten (ausgeschlossen Reise, Unterkunft und Verpflegung) betragen 3300.- €. Eine Anzahlung von 600.- € ist nötig, um einen Platz zu reservieren. Diese wird, im Fall einer Zusage unsererseits, auf die Kursgebühr angerechnet.
Den Rest der Kursgebühr in Höhe von 2700.- € wird in 18 Monatsraten zu je 150.- € durch Lastschrift beglichen. Der Zahlzeitraum beginnt im Monat der ersten Seminarwoche und endet mit Abschluss des Kurses.
Die Ermächtigung zur Lastschrift, sowie Kündigungsbedingungen entnehmen Sie bitte dem Ausbildungsvertrag, den wir Ihnen bei Interesse gerne zusenden.
Bildungsprämie
Bildungsprämie Wir akzeptieren die Bildungsprämie des Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Programm fördert berufliche (Aus- und) Weiterbildungen.
Genauere Infos finden Sie unter bildungspraemie.info

Lehrkräftev

D.V. Sridhar | Yogaschule Erlangen
D.V. Sridhar

Radha Sridhar | Yogaschule Erlangen
Radha Sridhar

Viji Vasu | Yogaschule Erlangen
Viji Vasu

Dr. E.P. Jeevan | Yogaschule Erlangen
E.P.Jeevan

Laura Casu | Yogaschule Erlangen
Laura Casu

Stefan Fuchs | Yogaschule Erlangen
Stefan Fuchs

Terminev

Cikitsa / Yogatherapie - Start der nächsten Weiter­bildung:

April/Mai 2020

01.10. - 07.10.20182. Modul - Cikitsakurs 2018/19
InhaltZweite Woche der Weiterbildung Cikitsa - Yogatherapie des Kurses 2018/19
Dozenten: D.V.Sridhar, Stefan Fuchs
29.04. - 05.05.20193. Modul - Cikitsakurs 2018/19
InhaltDritte Woche der Weiterbildung Cikitsa - Yogatherapie des Kurses 2018/19
Dozenten: D.V.Sridhar, Dr. Jeevan, Stefan Fuchs
30.09. - 06.10.20194. Modul - Cikitsakurs 2018/19
InhaltVierte Woche der Weiterbildung Cikitsa - Yogatherapie des Kurses 2018/19
Dozenten: D.V.Sridhar, Stefan Fuchs

Yoga und Psychotherapie - Start der nächsten Weiter­bildung:

Oktober 2019

"yogah citta vritti nirodah" (YSP I,2)

Die Grundidee des Yoga ist das Arbeiten mit dem Geist, seinen Zuständen und Möglichkeiten. So gesehen ist Yoga eine der ältesten Formen der Psychotherapie und der persönlichen Entwicklung.
Die Zahl der psychosomatischen Erkrankungen nimmt in unserer Zeit immer weiter zu (oder sie werden besser erkannt) und viele Menschen finden zum Yoga über eine persönliche Krise oder ein Hindernis in ihrem Leben.
Das Ziel dieser Weiterbildung ist es, einen Bezug zwischen den modernen Lehren der Psychotherapie bzw. der Psychosomatik und den alten Lehren des Yoga herzustellen und so den Teilnehmern Werkzeuge in die Hand zu geben, mit denen sie Geisteszustände des psychotherapeutischen Formenkreises erkennen und ihnen entgegenwirken können.
Diese Werkzeuge sind im Yoga seit Jahrtausenden vorhanden und bestens geeignet, in der modernen Welt eingesetzt zu werden.
Wofür ist der Kurs?
Der Kurs möchte den Lernenden ein Verständnis von verschiedenen Gesundheitszuständen geben und sie lehren, Yoga so zu entwickeln und zu unterrichten, dass Sie Menschen damit helfen können.
Das Hauptaugenmerk dieser Weiterbildung liegt darauf, den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, verschiedene Geisteszustände sowohl aus der Sicht der modernen Psychologie als auch aus dem Blickwinkel des Yoga und des Ayurveda zu erkennen, zu beschreiben und mit den Werkzeugen des Yoga und des Ayurveda zu behandeln.

Prospekt DownloadYoga und Psychotherapie Prospekt Download

Yoga und Psychotherapie | Yogaschule Erlangen
Wer einsieht, dass er seine Wirklichkeit selbst konstruiert, der ist wirklich frei. Er weiß, dass er seine Wirklichkeit jederzeit ändern kann."
Paul Watzlawick

Was werde ich lernen?v

Das Ziel des Kurses ist es, den Lernenden ein Verständnis von verschiedenen Gesundheitszuständen zu geben und sie lehren, Yoga so zu entwickeln und zu unterrichten, dass sie Menschen damit helfen können.
Da die Spezialisierung auf den psychotherapeutischen Formenkreis einiges an Wissen voraussetzt, um die Situationen einschätzen zu können, ist ein Teil der Weiterbildung dem Schaffen einer Verständnisgrundlage aus Sicht der modernen Psychologie und Psychotherapie gewidmet.
Der eigentliche Behandlungsansatz erfolgt jedoch aus dem Blickwinkel des Yoga und des Ayurveda.

Die Weiterbildung gliedert sich in zehn Module über 20 Monate sowie Lernaufgaben zwischen den einzelnen Modulen.
Im Anschluss finden Sie eine Aufstellung der verschiedenen Module:

Grundlegende Ideen und Verfahren der Psychotherapie und ihr Bezug zum Yoga
  • Einführung in die moderne Verhaltenstherapie
  • Achtsamkeitsbasierte Ansätze in der modernen Psychotherapie (ACT, CFT, DBT, MBSR, MBCT)
  • Ideen des Yoga zur Veränderung des eigenen Geistes
  • Einsatzmöglichkeiten des Yoga in der Psychotherapie
Diagnostik und Krankheitslehre
  • Symptomerkennung und Klassifizierung
  • Erstanamnese und Schaffung eines "Überblicks"
  • Erklärungsmodelle des Yoga
Diagnostik, Verhalten und Grundlagen in der therapeutischen Situation
  • Die therapeutische Situation
  • Der Realitätsrahmen der Psychotherapie
Gesprächsführung und schwierige Situationen
  • verschiedene Kommunikationsmodelle
  • Gesprächsführung in der therapeutischen Situation
  • Erstgespräch und Gesprächsführung aus Sicht des Yoga
  • verschieden schwierige Situationen in der Praxis
Psychotherapie im Ayurveda
  • Psychotherapeutische Ansätze im Ayurveda
  • Doshalehre
  • Bezug zur Gunalehre
Yoga und der Geist
  • Modelle des Geistes und seiner Funktion im Yoga
  • Modelle des Geistes in verschiedenen klassischen indischen Texten
  • Erklärungsmodelle des Yoga für Störungen des Geistes
Interventionsmöglichkeiten des Yoga und Grenzen des eigenen Handelns
  • Werkzeuge des Yoga zur Veränderung des Geistes
  • Entspannungstechniken (Yoga Mudra, Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation nach Jakobsen)
  • rechtliche und persönliche Grenzen im Umgang mit instabilen Personen
Praxiswochenenden I und II
  • Fallbeispiele
  • praktische übungen
  • Interventionsmöglichkeiten
Modul - Anwendung von Pranayama, Meditation und Schweigen
  • Grundideen des Pranayama und der Meditation
  • Schweigezeit mit Pranayama- und Meditationpraxis
  • Nachbereitung des Erlebten
  • Anwendungsmöglichkeiten von Pranayama und Meditation

Ist der Kurs für mich?v

Ja, wenn Sie Yogalehrer sind oder seit langer Zeit Yoga praktizieren und bereit sind, sich für die Idee zu öffnen, mit Yoga als Form der Therapie zu arbeiten.
Wir werden Ihnen in Ihrer Entwicklung helfen, indem wir kleine Gruppen und unterstützende Selbsterfahrung anbieten. Unser Anliegen ist es, sicher zu gehen, dass der Kurs an Ihren Bedürfnissen ausgerichtet wird.

Welche Voraussetzungen benötige ich?v

Um am Kurs teilzunehmen ist es nötig, dass Sie bereits über Praxis im Yoga verfügen, da wir Wissen in den Bereichen Asana und Pranayama voraussetzen.
Prinzipiell sehen wir den Kurs als "Weiter - Bildung" und nicht als Basisausbildung. Sollten Sie sich unklar sein, ob der Kurs etwas für Sie ist, dann kontaktieren Sie uns einfach und wir können alle offenen Fragen im Gespräch klären.

Wie werde ich lernen?v

Sie werden verschiedene Lern- und Lehrsituationen kennen lernen, wie:
  • Unterricht in der Gruppe
  • Anleitung in kleinen Gruppen
  • Fallbeispiele und Anwendungen
  • Selbsterfahrung
  • Selbststudium

Wann ist der Kurs und wie lange dauert er?v

Yoga und Psychotherapie - Start der nächsten Weiter­bildung:

Oktober 2019

Der Kurs ist in zehn Module zu je 2-4 Tagen unterteilt, die sich über 20 Monate erstrecken. Zwischen den einzelnen Modulen bekommen Sie Lernaufgaben, um das Gelernte zu vertiefen.
Der Kurs startet in regelmäigen Abständen, die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem Bereich "Termine".
Sollten Sie an einem der Module nicht teilnehmen können, können Sie dies in einem späteren Durchgang nachholen.

Was brauche ich, um den Kurs erfolgreich abzuschliessen?v

Sie müssen an allen Modulen aktiv teilnehmen.
Zusätzlich müssen Sie eine Facharbeit abgeben, die einige Antworten auf gestellte Fragen beinhaltet, die im Lauf des Kurses bekannt gegeben werden sowie Kurzfallstudien ausarbeiten.

Welche Kosten kommen auf mich zu?v

Die Kursgebühren für die kompletten Unterrichtseinheiten (ausgeschlossen Reise, Unterkunft und Verpflegung) betragen 2400.- €.
Eine Anzahlung von 400 € ist nötig, um einen Platz zu reservieren. Diese wird auf die Kursgebühr angerechnet. Der Rest der Kursgebühr in Höhe von 2000.- € wird in 20 Monatsraten zu je 100.-€ durch Lastschrift beglichen. Der Zahlzeitraum beginnt im Monat des ersten Moduls und endet mit Abschluss des Kurses.
Die Ermächtigung zur Lastschrift sowie Kündigungsbedingungen entnehmen Sie bitte dem Ausbildungsvertrag, den wir Ihnen bei Interesse gerne zusenden.
Der Veranstaltungsort des Meditationsretreat wird in Absprache mit der Gruppe ausgewählt. Der Unterricht ist im Preis enthalten, nicht jedoch Anreise, Unterkunft und Verpflegung.
Bildungsprämie
Bildungsprämie Wir akzeptieren die Bildungsprämie des Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Programm fördert berufliche (Aus- und) Weiterbildungen.
Genauere Infos finden Sie unter bildungspraemie.info

Lehrkräftev

Laura Casu | Yogaschule Erlangen
Laura Casu

Stefan Fuchs | Yogaschule Erlangen
Stefan Fuchs

Stefan Först | Yogaschule Erlangen
Stefan Först

Dr. Holmer Graap | Yogaschule Erlangen
Dr. Holmer Graap

Thomas Schroth | Yogaschule Erlangen
Dipl.Psych. Thomas
Schroth

D.V. Sridhar | Yogaschule Erlangen
D.V. Sridhar

Christa Westphal | Yogaschule Erlangen
Christa Westphal

Terminev

Yoga und Psychotherapie - Start der nächsten Weiter­bildung:

Oktober 2019

10.11. - 11.11.2018Modul 8 - Praxiswochenende I
InhaltInterventionsmöglichkeiten des Yoga; Fallbeispiele und praktische Übungen
Dozenten: Stefan Först, Stefan Fuchs
17.01. - 20.01.2019Modul 9 - Pranayama, Meditation und Schweigen
InhaltMeditations-, Schweige- und Pranayamaretreat, Selbsterfahrung in zwei Tagen Stille, Vor- und Nachbereitung der Zeit
Dozenten: Laura Casu, Stefan Fuchs
16.03. - 17.03.2019Modul 10 - Praxiswochenende II
InhaltEin Wochenende ganz im Zeichen der Praxis mit vielen Fallbeispielen und praktischen Übungen
Dozenten: Stefan Först, Stefan Fuchs
19.10. - 20.10.2019Modul 1 - Grundlagenseminar
InhaltGrundlegende Ideen und Verfahren der Psychotherapie und ihr Bezug zum Yoga; Einführung in die Psychosomatik und Verhaltenstherapie.
Dozenten: Dr.Holmer Graap, Stefan Fuchs
30.11. - 01.12.2019Modul 2 - Diagnostik und Krankheitslehre
InhaltEinführung in psychosomatische Krankheitsbilder und Diagnostik, Ansichten des Yoga und Ayurveda zum Thema
Dozenten: Christa Westphal, Stefan Fuchs
25.01. - 26.01.2020Modul 3 - Die therapeutische Situation
InhaltDiagnostik, Verhalten und Grundlagen der therapeutischen Situation, Hinterfragen des eigenen Therapiestils
Dozenten: Thomas Schroth, Stefan Fuchs
21.03. - 22.03.2020Modul 4 - Gesprächsführung
InhaltGrundlagen der Gesprächsführung anhand verschiedener Kommunikationsmodelle.
Dozenten: Thomas Schroth, Stefan Fuchs
23.05. - 24.05.2020Modul 5 - Psychotherapie im Ayurveda
InhaltPsychotherapeutische Ansätze im Ayurveda, Doshalehre, Gunalehre, Interventionen im Ayurveda
Dozent: Stefan Fuchs
18.07. - 19.07.2020Modul 6 - Persönliche und rechtliche Grenzen
InhaltGrenzen des eigenen Handelns, rechtliche Rahmenbedingungen, Suizidalität
Dozenten: Christa Westphal, Thomas Schroth, Stefan Fuchs
24.09. - 25.09.2020Modul 7 - Yoga und der Geist
InhaltAnsichten klassischer Yogatexte über den menschlichen Geist, seine Funktion und Veränderung
Dozenten: D.V.Sridhar, Stefan Fuchs
Seminar Donnerstag und Freitag !
14.11. - 15.11.2020Modul 8 - Praxiswochenende I
InhaltInterventionsmöglichkeiten des Yoga; Fallbeispiele und praktische Übungen
Dozenten: Stefan Först, Stefan Fuchs
21.01. - 24.01.2021Modul 9 - Pranayama, Meditation und Schweigen
InhaltMeditations-, Schweige- und Pranayamaretreat, Selbsterfahrung in zwei Tagen Stille, Vor- und Nachbereitung der Zeit
Dozenten: Laura Casu, Stefan Fuchs
20.03. - 21.03.2021Modul 10 - Praxiswochenende II
InhaltEin Wochenende ganz im Zeichen der Praxis mit vielen Fallbeispielen und praktischen Übungen
Dozenten: Stefan Först, Stefan Fuchs

Vedic Chant und Sanskrit - Start der nächsten Weiter­bildung:

November 2018

"Chanting zu teilen bedeutet eine Erfahrung der Stille durch das Zuhören zu teilen, einen Prozess der Heilung, eine Verbindung mit der Natur, dem tieferen Selbst und dem Göttlichen"
T.K.V. Desikachar

Die Rezitation der Veden, auch vedic chant (Sanskrit: Adhyayanam) genannt, ist eine jahrtausendealte Praxis, die in der Vergangenheit die wichtige Funktion hatte, die mündliche überlieferung der "heiligen indischen Texte" (Veden) zu ermöglichen und sie unverändert für Tausende von Jahren weiter zu geben.
Im November 2003 wurde diese Tradition von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.
Für alle, die in der Tradition T. Krishnamacarya studieren, werden die vedischen Gesänge eine Yogapraxis mit allen ihren Auswirkungen, genau wie Asana, Pranayama und Meditation. (In seinem wenig bekannten Werk "Makaranda" listet Sri T. Krishnamacarya 10 niyama auf - eines davon ist japa, die Rezitation).
Die Rezitation entwickelt die Fähigkeit zu zuhören, die Geduld und die Erinnerungsfähigkeit. Aber vor allem ist es eine Möglichkeit, die Stille zu erfahren, die Stille des Zuhören, in der, wie T.K.V.Desikachar sagt:"nothing else should enter the mind" (Nichts anderes in den Geist eindringen sollte). Wenn wir unserem Geist erlauben in Stille zu sein, erfahren wir den Zustand des nirodha, und das ist Yoga.

Hörbeispiele Chanting - Laura Casu
śānti mantra - śaṃ naḥ
śrī rudrapraśna - 1.Sektion
Patañjali Yoga Sutra 1.Kapitel
śrī rudrapraśna - 2.Sektion
śānti mantra - saha nāvavatu
Abschluss kṣamā / sāttvika

Prospekt Download ErlangenVedic Chant und Sanskrit Erlangen Prospekt Download

Prospekt Download HamburgVedic Chant und Sanskrit Hamburg Prospekt Download

Vedic Chant und Sanskrit | Yogaschule Erlangen
"In deiner Stimme gibt es eine Stimme, die an das Ohr meines Ohres dringt."
Khalil Gibran

Was werde ich lernen?v

Die Ausbildung befasst sich mit den Grundlagen der Rezitation und des Vedic Chant, sowie dem Grundverständnis des Sanskrit. Sie zielt darauf ab, den Lernenden ein Verständnis der Tradition des Vedic Chant zu ermöglichen und diese Tradition praktisch umzusetzen. Zusätzlich werden im Rahmen der Ausbildung die Grundlagen des Sanskrit, sowohl in Aussprache und Lautschrift, als auch in Devanagari (Schriftform des Sanskrit) vermittelt.

Am Ende der Ausbildung hoffen wir, dass Sie Texte in Orginalschrift lesen können und so ein eigenes Verständnis von ihnen entwickeln, ohne auf Kommentare oder Interpretationen anderer angewiesen zu sein.

Die Ausbildung gliedert sich in acht Module über ca. 30 Monate. Jedes Modul besteht aus 24 UE (18 Stunden a 60 Minuten) und dauert drei Tage (Freitag/Samstag 9.00-18.00 Uhr und Sonntag 9.00-13.00 Uhr).
Alle Module bestehen aus einem Teil Einführung in die Sanskritsprache und Schrift, sowie aus zwei Teilen Rezitation/Vedic Chant (Theorie und Praxis).
Im Anschluss finden Sie eine Aufstellung der verschiedenen Module:

Modul 1
  • Einführung in Sanskrit:
    • Alphabet und Schrift Devanagari
    • Lesen, Schreiben und Aussprache ausgewählter Wörter
    • übersetzung von Texten, die im Modul verwendet werden
  • Einführung in die Rezitation - Theorie:
    • überblick über die Veden
    • grundlegende Regeln des Vedic Chant
    • Unterschiede zwischen vedischen und nicht-vedischen Texten in der Rezitation
  • Einführung in die Rezitation - Praxis:
    • Rezitation und Studium von einfachen Texten
    • Asanapraxis, Pranayamapraxis und Meditation mit Mantra
Modul 2
  • Einführung in Sanskrit:
    • Sandhi zwischen Vokalen
    • Lesen, Schreiben und Aussprache von ausgewählter Wörter
    • übersetzung von Texten, die im Modul verwendet werden
  • Einführung in die Rezitation - Theorie:
    • Atempausen und Technik der Atempausen in der Rezitation
    • Bezüge zur Rezitation in den Yoga Sutren von Patanjali
    • Lern- und Erinnerungstechniken: Krama, Jata, Ghana
  • Einführung in die Rezitation - Praxis:
    • Rezitation und Studium von einfachen Texten
    • Rezitation von nicht-vedischen Texten: Yoga Sutren von Patanjali:
      1. Kapitel Sutra 1-15
    • Asanapraxis, Pranayamapraxis und Meditation mit Mantra
Modul 3
  • Einführung in Sanskrit:
    • Sandhi zwischen Konsonanten
    • Lesen, Schreiben und Aussprache von ausgewählten Wörtern und Textpassagen
    • übersetzung von Texten, die im Modul verwendet werden
  • Einführung in die Rezitation - Theorie:
    • Didaktik des Vedic Chant
    • Rezitation als Form der Reinigung
  • Einführung in die Rezitation - Praxis:
    • Rezitation und Studium von einfachen Texten
    • Praxis von nicht-vedischen Texten: Yoga Sutren von Patanjali:
      1. Kapitel Sutra 16-30
    • Asanapraxis, Pranayamapraxis und Meditation mit Mantra
Modul 4
  • Einführung in Sanskrit:
    • Flexion (Beugung) von Substantiven
    • Arbeit mit dem Wörterbuch
    • Lesen, Schreiben und Aussprache von ausgewählten Wörtern und Textpassagen
    • übersetzung von Texten, die im Modul verwendet werden
  • Einführung in die Rezitation - Theorie:
    • Didaktik des Vedic Chant
    • Rezitation als "therapeutische" Praxis
  • Einführung in die Rezitation - Praxis:
    • Rezitation und Studium von einfachen Texten
    • Praxis von nicht-vedischen Texten: Yoga Sutren von Patanjali:
      1. Kapitel Sutra 31-45
    • Asanapraxis, Pranayamapraxis und Meditation mit Mantra
Modul 5
  • Einführung in Sanskrit:
    • Komposita: unterschiedliche KompositionsTypen, Übersetzungsmöglichkeiten
    • übersetzungspraxis
    • übersetzung von Texten, die im Modul verwendet werden
  • Rezitation - Theorie:
    • Didaktik mit besonderem Augenmerk auf die "feinen" Dimensionen und energetischen Eigenschaften der Rezitation
  • Rezitation - Praxis:
    • Rezitation und Studium von längeren vedischen Texten
    • Praxis von nicht-vedischen Texten: Yoga Sutren von Patanjali:
      1. Kapitel Sutra 46-51
    • Asanapraxis, Pranayamapraxis und Meditation mit Mantra
Modul 6
  • Einführung in Sanskrit:
    • Pronomina: Formen und Verwendung, auch zur Strukturierung von Texten
    • übersetzungspraxis
    • übersetzung von Texten, die im Modul verwendet werden
  • Einführung in die Rezitation - Theorie:
    • Rückschlüsse und Ratschläge für die Praxis des Lehrens der Rezitation
    • Feedback und Raum für Fragen
  • Einführung in die Rezitation - Praxis:
    • Rezitation und Studium von längeren vedischen Texten
    • Praxis von nicht-vedischen Texten: Yoga Sutren von Patanjali:
      2. Kapitel Sutra 1-15
    • Asanapraxis, Pranayamapraxis und Meditation mit Mantra
Modul 7
  • Einführung in Sanskrit:
    • Grundlegendes zum Verbalsystem
    • übersetzungspraxis
    • übersetzung von Texten, die im Modul verwendet werden
  • Einführung in die Rezitation - Theorie:
    • Weitere Vertiefung des Erlernten
    • Füllen von Wissenslücken, eingehend auf Wünsche und Fragen der Teilnehmer
  • Einführung in die Rezitation - Praxis:
    • Rezitation und Studium von längeren vedischen Texten
    • Praxis von nicht-vedischen Texten: Yoga Sutren von Patanjali:
      2. Kapitel Sutra 16-32
    • Asanapraxis, Pranayamapraxis und Meditation mit Mantra
Modul 8
  • Einführung in Sanskrit:
    • Wortbildungsmuster, Erkennen von Etymologien und Erfassen der "Grundbedeutung"
    • übersetzungspraxis
    • übersetzung von Texten, die im Modul verwendet werden
  • Einführung in die Rezitation - Theorie:
    • Füllen von Wissenslücken, eingehend auf Wünsche und Fragen der Teilnehmer
  • Einführung in die Rezitation - Praxis:
    • Rezitation und Studium von längeren vedischen Texten
    • Praxis von nicht-vedischen Texten: Yoga Sutren von Patanjali:
      2. Kapitel Sutra 33-55
    • Asanapraxis, Pranayamapraxis und Meditation mit Mantra

Ist der Kurs für mich?v

Ja, wenn Sie Interesse daran haben die Tradition des Vedic Chant fundiert zu lernen, also sowohl die theoretischen Grundlagen zu verstehen, als auch tiefer in die Praxis einzusteigen
Wir werden Ihnen in Ihrer Entwicklung helfen, indem wir zusammen in einer kleinen Gruppe üben und Ihnen Unterstützung zukommen lassen, falls diese benötigt wird. Unser Anliegen ist es, sicher zu gehen, dass der Kurs um Ihre Bedürfnisse herum ausgelegt wird.

Welche Voraussetzungen benötige ich?v

Um am Kurs teilzunehmen ist es sinnvoll, jedoch nicht unbedingt notwendig, wenn Sie bereits über Praxis im Yoga verfügen, da ein Teil des Kurses auch aus vorbereitender Asanapraxis bestehen wird.
Prinzipiell sehen wir den Kurs als Basisausbildung und gehen daher davon aus, dass Sie im Bereich des Vedic Chant noch nicht über fundierte Kenntnisse verfügen. Sollten Sie sich unklar sein, ob der Kurs etwas für Sie ist, dann kontaktieren Sie uns einfach und wir können alle offenen Fragen im Gespräch klären.

Wie werde ich lernen?v

Die Seminare werden jeweils aus einem Teil Theorie (Sanskrit, Aussprache, Struktur des Texte,...) und einem Teil Praxis bestehen.
Die Lernsituation wird teils aus Frontalunterricht bestehen sowie durch viele praktische Zeiten und Arbeit in der Kleingruppe aufgelockert sein.

Wann ist der Kurs und wie lange dauert er?v

Vedic Chant und Sanskrit - Start der nächsten Weiter­bildung:

November 2018

Der Kurs ist in acht Module zu je 3 Tagen unterteilt, die sich über ca. 30 Monate erstrecken. Zwischen den einzelnen Modulen würden wir Sie bitten eigenständig eine Praxis auszuführen.
Der Kurs startet in regelmäßigen Abständen, die genauen Termine entnehmen Sie bitte der Seite "Termine".
Sollten Sie an einem der Module nicht teilnehmen können, können Sie dies in einem späteren Durchgang nachholen.

Was brauche ich, um den Kurs erfolgreich abzuschliessen?v

Sie müssen an allen acht Modulen aktiv teilnehmen.

Welche Kosten kommen auf mich zu?v

Die Kursgebühren für die kompletten Unterrichtseinheiten (ausgeschlossen Reise, Unterkunft und Verpflegung) betragen 2000.- €.
Eine Anzahlung von 200 € ist nötig, um einen Platz zu reservieren. Diese wird auf die Kursgebühr angerechnet.
Der Rest der Kursgebühr in Höhe von 1800.- € wird in 24 Monatsraten zu je 75.-€ durch Lastschrift beglichen. Der Zahlzeitraum beginnt im Monat des ersten Weiterbildungsseminars und endet sechs Monate vor Abschlusses des Kurses.
Die Ermächtigung zur Lastschrift sowie Kündigungsbedingungen entnehmen Sie bitte dem Ausbildungsvertrag, den wir Ihnen bei Interesse gerne zusenden.
Bildungsprämie
Bildungsprämie Wir akzeptieren die Bildungsprämie des Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Programm fördert berufliche (Aus- und) Weiterbildungen.
Genauere Infos finden Sie unter bildungspraemie.info

Lehrkräftev

Laura Casu | Yogaschule Erlangen
Laura Casu

Dr. Susanne Schnaus | Yogaschule Erlangen
Dr. Susanne Schnaus

Terminev

Der Kurs findet regelmäßig sowohl in der Yogaschule Erlangen, als auch in Hamburg im Himalaya Institut statt.

Vedic Chant und Sanskrit - Start der nächsten Weiter­bildung:

November 2018

22.06. - 24.06.20188. Modul - Kurs 2016/18
InhaltVedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis
02.11. - 04.11.20181. Modul - Kurs 2018/20
InhaltVedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis
08.03. - 10.03.20192. Modul - Kurs 2018/20
InhaltVedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis
07.06. - 09.06.20193. Modul - Kurs 2018/20
InhaltVedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis
19.09. - 21.09.20194. Modul - Kurs 2018/20
InhaltVedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis
06.12. - 08.12.20195. Modul - Kurs 2018/20
InhaltVedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis
06.03. - 08.03.20206. Modul - Kurs 2018/20
InhaltVedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis
19.06. - 21.06.20207. Modul - Kurs 2018/20
InhaltVedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis
23.10. - 25.10.20208. Modul - Kurs 2018/20
InhaltVedic Chant, Rezitation und Sanskrit in Theorie und Praxis

Ayurveda Sutra

Grundstudium

Ayurveda oder Wissen(schaft) vom Leben umfasst das uralte medizinische Wissen Indiens, das mehr als 5ooo Jahre zurückgeht. Die derzeitige weltweite Anerkennung und Popularität liegt begründet in der Effizienz der Behandlungen und der Einfachheit und Nachvollziehbarkeit der ayurvedischen Theorien. Jedoch erfordert das umfängliche und vollkommene Wesen des Ayurveda eine systematische Schulung basierend sowohl auf traditionellen Theorien als auch klinischer Praxis.

AYURVEDA CARE widmet sich der Lehre der Essenz des Ayurveda-Wissens und seiner praktischen Anwendung in einem unterhaltsamen und interessanten Ansatz. Das Kurskonzept bietet dem Studenten breit angelegten und umfassenden Einblick in Ayurvedische Prinzipien und deren praktische Anwendung in präventiver und therapeutischer Gesundheitspflege.
Nach erfolgreicher und vollständiger Kursteilnahme werden die Schüler sachkundig sein in ayurvedischen diagnostischen Fertigkeiten, ayurvedischen Massagen, Ernährungs- und Lifestyle-Beratung und im Umgang und Gebrauch wirksamer Kräuter und öle.

Wir freuen uns, Ihnen in Kooperation mit AYURVEDA CARE einen Basis-Zertifikatkurs (150 Stunden) in diesem faszinierenden Medizin- und Lebenssystem anbieten zu können.
Der Kurs umfasst 10 Wochenenden Ayurveda unter Leitung eines Ayurveda Arztes aus Indien (Dr. BAMS E.P.Jeevan).

Prospekt Download AyurvedaFlyer Ayurveda
Download

Ayurveda Sutra | Yogaschule Erlangen
"Alle Charaktere sind aus den selben Elementen zusammen- gesetzt, nur die Proportionen machen den Unterschied aus"
Theodore S. Jouffroy

Was werde ich lernen?v

AYURVEDA CARE widmet sich der Lehre der Essenz des AYURVEDA Wissens und seiner praktischen Anwendung in einem unterhaltsamen und interessanten Ansatz. Das Kurskonzept bietet dem Studenten breit angelegten und umfassenden Einblick in Ayurvedische Prinzipien und deren praktische Anwendung in präventiver und therapeutischer Gesundheitspflege.

Nach erfolgreicher und vollständiger Kursteilnahme werden die Schüler sachkundig sein in ayurvedischen diagnostischen Fertigkeiten, ayurvedischen Massagen, Ernährungs- und Lifestyle-Beratung und im Umgang und Gebrauch wirksamer Kräuter und Öle.

Die Ausbildung besteht aus folgenden 10 Seminaren, die insgesamt einen Lehrumfang von 150 Stunden haben:
  • Geschichte des AYURVEDA und grundlegende Prinzipien:
    Ayurveda als Kunst des Lebens und als Wissenschaft des Heilens - Einführung in die Sankhya Theorie und die Wurzeln der Vedischen Philosophie - die wissenschaftlichen Prinzipien der AYURVEDA Spiritualität und die Zielsetzung des Lebens: dharma, artha, kama und moskha - die gegenwärtige Situation des AYURVEDA in Indien
  • Anatomie, Physiologie und Pathologie vom ayurvedischen Verständnis der Beziehung Leib-Seele-Geist:
    Die fünf Hauptelemente der Schöpfung - patho-physiologischen Faktoren - Struktur von Körpergeweben und Ausscheidungsprodukten - das Konzept des biologischen Feuers. die Beziehung Körperkonstitution und Krankheitsbild - universelle Qualitäten unserer Nahrungsmittel
  • Präventive Medizin im Ayurveda und persönliche Entwicklung:
    Tages- und Jahreszeitliche Routinen - Konstitutionsanalyse
  • Ernährung und medizinische Wertigkeiten unserer Kräuter:
    Das ayurvedische Konzept von Verdauung, Assimilation und Elimination - das Verdauungsfeuer und seine klinische Festsetzung - Ernährungsprinzipien für die Konstitutionstypen Vata, Pitta, Kapha und Mischtypen - Geschmack - Energie - Wirkungen - praktische Elemente zur Nahrungszubereitung für die unterschiedlichen Konstitutionstypen und Erkrankungen
  • Behandlungen - Praxisteil:
    Dieses Wochenende ist gänzlich gewidmet der praktischen Erlernung ayurvedischer ölbehandlungen nach der Tradition Keralas
  • Pharmakologie - Ayurvedische Medizinpräparation:
    Wichtige medizinische Pflanzen , Mineralien und tierische Produkte - Abkochungen - öle - Medizinisches Ghee - etc.
  • Diagnoseverfahren und das ayurvedische Konzept von Gesundheit und Krankheit:
    überblick über ayurvedische Krankheitsentwicklung - die dreistufige Untersuchung: Betrachten - Tastuntersuchung - Befragung - zehn Aspekte der Diagnose einschließlich Pulsdiagnose - Energiepotentiale
  • Reinigungs- und Entgiftungsbehandlungen:
    Panchakarma, der ayurvedische Ansatz bei Ungleichgewicht und Krankheit - Entgiftung : entweder Linderung oder Eliminierung ; die Behandlungsmethoden können entweder antagonistisch zum herausragenden Dosha oder antagonistisch zur Krankheit sein nach dem Prinzip, dass sich gegenteilige Qualitäten ausgleichen - Verjüngungsmaßnahmen entweder mit dem Ziel einer allgemeinen wohltuenden Beeinflussung des Körpers oder zur Stärkung des Immunsystems oder zur Kräftigung einzelner Organe oder Gewebe
  • Ausgewählte Erkrankungen und Behandlungsmethoden:
    Rheumatische Arthritis - Psoriasis - Neurodermitis - Bandscheibenvorfall - diverse Menstruations- und Menopause Problematiken - Allergische Rhinitis - Heuschnupfen - Parkinson - etc.
  • Yoga und Ayurveda:
    Spirituelle und philosophische Aspekte von Yoga - Yoga als tägliche Praxis - die Prinzipien des AYURVEDA in der Yogapraxis. Die Studenten erfahren durch persönliches Ausprobieren die Wirkung von Yoga auf die konstitutionelle Ausgeglichenheit, wie diese Ausgeglichenheit wiederhergestellt und erhalten werden kann.

Welche Voraussetzungen benötige ich?v

Obwohl nicht zwingend erforderlich, wird doch angeraten, sich bereits vor dem Kurs mit den ayurvedischen Grundlagen vertraut zu machen.

Kursteilnehmer sollten über ein Mindestmaß an Anatomie- und Physiologiekenntnissen verfügen. Einblicke in Sanskrit oder die vedischen Traditionen werden außerdem zur Steigerung des Gewinns und Verständnisses des Programms beitragen.

Wie werde ich lernen?v

Sie werden verschiedene Lern- und Lehrsituationen kennen lernen, wie:
  • Unterricht in der Gruppe
  • Fallbeispiele und Anwendungen
  • Selbsterfahrung
  • Ausführliche AYURVEDA Manuskripte
  • Authentisches Bild- und Videomaterial aus Indien
  • Photos medizinischer Pflanzen
  • Filme über AYURVEDA Behandlungen und die Herstellung ayurvedischer Präparationen in Kerala
  • Präsentationen zu neuesten Forschungsergebnissen aus Indien

Wann ist der Kurs und wo findet er statt?v

Der Kurs ist in insgesamt 10 Wochenendseminare untergliedert und dauert insgesamt ca. 12 Monate. Die genauen Termine finden Sie unter Termine.
Der Kurs findet deutschlandweit an mehreren Standorten statt (Manching/Ingolstadt, Rosenheim, Frankfurt, Bad Hindelang und Berlin).
Im Anschluss an den Kurs haben Sie die Möglichkeit mit Dr. Jeevan eine Studienreise nach Indien zu besuchen, sowie einen Aufbaukurs in spezieller Ayurvedatherapie zu besuchen.

Welche Kosten kommen auf mich zu?v

Die Kosten belaufen sich auf 250 € pro Wochenende.
Für weitere Einzelheiten zu Zahlungsweisen und Agb lesen Sie bitte den Flyer oben.

Lehrkräftev

Dr. E.P. Jeevan | Yogaschule Erlangen
E.P.Jeevan

Terminev

Ayurveda Sutra - Start der nächsten Weiter­bildung:

Ayurveda-Care

Meditation

Selbsterfahrung

Meditation
Wo können wir wahres Glück finden? In der modernen Welt sind wir von beispiellos vielen Ebenen des materiellen Wohlstands und Komforts umgeben und dennoch deckt unser hoch entwickeltes "Außen" oft Gefühle von Unzufriedenheit, Sorge und Depression zu. Ironischerweise scheint es so, dass je mehr "Fortschritt" wir in der Welt sehen, desto unglücklicher werden wir mit unserem Leben.
Meditation zeigt uns, dass wahres Glück in uns gefunden wird. Die Gefühle von Zufriedenheit und Ganzheit, nach denen wir oft außerhalb von uns suchen, sind eigentlich Teile unserer grundsätzlichen Natur. Unglücklicherweise haben wir uns so daran gewohnt, außerhalb unser Selbst nach Glück zu suchen, dass wir oft nicht wissen, wie wir die "innere Fülle" entdecken können.
Meditation ist die Kunst der Kultivierung von Achtsamkeit und Einsicht. Sie kann als praktisches Werkzeug benutzt werden, um destruktive emotionale Gewohnheiten aufzulösen, um positive Qualitäten wie Weisheit und Mitgefühl zu entwickeln und um die grundlegende Natur unseres Geistes zu erreichen, das pure Gewahrsein. Seit Jahrhunderten wird Meditation in allen Religionen der Welt unterrichtet und praktiziert.

(Orginaltexte und weitere Informationen in Englisch finden Sie unter tergar.org, Übersetzung: Stefan Fuchs)

Allgemeines

Die Seminare sind keine Ausbildungen, sondern dienen der Selbsterfahrung und dem Einstieg in eine eigene Meditationspraxis.
Sie können - unserer Meinung nach - einen wichtigen Bestandteil der persönlichen Praxis bilden und das Verständnis für sich selbst und den eigenen Geist schulen.

Meditation | Yogaschule Erlangen
"Es geht bei der Meditation darum, die Wahrheit in jedem Augenblick zu sehen - nicht die absolute Wahrheit, sondern in jedem Moment das Wahre und Unwahre"
Krishnamurti

Seminare JOL - Mingyur Rinpoche (Tibetischer Buddhismus)v

Mingyur Rinpoche ist Lehrer des tibetischen Buddhismus, der im Westen vor allem durch seine zwei Bücher "Buddha und die Wissenschaft vom Glück" und "Heitere Weisheit" bekannt geworden ist.
(weiter Informationen zu ihm in Englisch finden Sie hier)
Seminare Joy of Living

Aufgrund unserer Verbindung zu Tergar International und Tergar Deutschland e.V. möchten wir Sie auf folgende Seminare hinweisen:

Joy of Living I - Den Geist zur Ruhe bringen v

In diesem Meditations-Workshop werden wir lernen, wie Achtsamkeit und Gewahrsein dabei helfen, einen friedvollen Geist zu erfahren. Die Praxis der Meditation ermöglicht uns jegliche Erfahrungen, selbst schwierige Emotionen oder Schmerz, in Ursache von Freude zuverwandeln. Im Laufe dieses Wochenendes werden wir all unsere Erfahrung mit achtsamem Gewahrsein erkunden. Wir werden lernen, wie wir unseren Körper, unsere Sinneswahrnehmungen, Gedanken, Gefühle als Unterstützung für Meditation nutzen können.
Dieser Workshop ist ein Einstieg in die lebendigen und leicht verständlichen Unterweisungen von Yongey Mingyur Rinpoche. Praktische Schritt für Schritt Anleitungen sind für Anfänger ohne Meditationserfahrung geeignet, aber auch als Vertiefung und Inspiration für erfahrene Meditierende von großem Nutzen. Dieser Workshop beinhaltet DVD-Unterweisungen mit Yongey Mingyur Rinpoche. Holger Yeshe begleitet dabei die Teilnehmer mit kurzen Darlegungen zu Kernpunkten der Meditationspraxis, geführten Meditationsequenzen und Gruppengesprächen.

Joy of Living Level II - Opening the Heart (englisch) v

We will learn how meditating on loving-kindness and compassion can open our hearts to the world around us and relax the self-centered tendencies that lead to anxiety, dissatisfaction, and suffering. Cultivating loving-kindness and compassion helps us to see the basic goodness that all beings share. By relating to others in an open-hearted way, we bring peace to the mind and develop a sense of confidence and purpose. This, in turn, naturally brings harmony to our relationships and enables us to work with challenging situations more effectively.

The schedule for this weekend workshop includes video teachings by Yongey Mingyur Rinpoche, short presentations on the key points of meditation practice by Tergar facilitator Antonia Sumbundu, as well as guided meditations and discussion.
This retreat is open to meditators who have previously attended a Joy of Living Level I meditation workshop and meet the practice requirements, as well as to those who have practiced meditation regularly for at least three years.

Joy of Living Level III - Weisheit erweckenv

In diesem Wochenend-Workshop werden wir die Praxis der Einsichtsmeditation erkunden. Indem wir unsere unhinterfragten Überzeugungen und Gewohnheitsmuster in das Licht des Gewahrseins bringen, können wir erkennen wie unsere starren Ideen uns blind machen für den Reichtum unserer wahren Natur. Die Weisheit die durch die Einsichtsmeditation entsteht, erlaubt uns unsere inneren Erfahrungen klar zu sehen. Das führt zu einem Gefühl von Freiheit, Wohlergehen und Zuversicht, das im Gewahrsein selbst verwurzelt ist und uns zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung steht.
Der Wochenend-Workshop beinhaltet Video Belehrungen von Yongey Mingyur Rinpoche, kurze Erläuterungen von Tergar Instruktorin Antonia Sumbundu zu den Kernpunkten der Meditationspraxis sowie angeleitete Meditationen und Erfahrungsaustausch.
Das Wochenende steht allen Meditierenden offen, die bereits an Joy of Living 1 und 2 Meditations – Workshops teilgenommen haben und die Praxisverpflichtungen erfüllt haben. Es steht auch denjenigen offen, die nicht an diesen Workshops teilgenommen haben, aber seit mindestens drei Jahren eine regelmäßige Meditationspraxis haben. (Denjenigen ohne Joy of Living 1 und 2 empfehlen wir diese Unterweisungen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen, bevor Sie weiter fortschreiten.)
Termine
Die Termine der Veranstaltungen finden Sie unter Joy of Living Seminare und Retreats
Die Anmeldung erfolgt direkt über Tergar.
Tergar-Praxisgruppen in der Nähe

MBSR - Mindfulness Based Stress Reductionv

Dieses Konzept zur Stressbewältigung durch Achtsamkeit basiert auf dem von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn und Mitarbeitern entwickelten Mindfulness-Based-Stress Reduction Programm (MBSR). Es wird kontinuierlich wissenschaftlich erforscht und weltweit an mehr als 250 Kliniken und Gesundheitseinrichtungen erfolgreich eingesetzt.
Was ist Achtsamkeit / Mindfulness ?
Achtsamkeit ist das Gewahr-Sein, das entsteht, wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Weise ausrichten:
  • absichtslos
  • im gegenwärtigen Moment
  • nicht wertend
Achtsamkeit wird auch verstanden als das ständige Bemühen, mit der lebendigen Gegenwart des Hier und Jetzt in bewusstem Kontakt zu sein.
(Nach Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn, 1994)
Kursinhalte
Die Kurse verstehen sich als eine Einführung in die Methode des MBSR und beinhalten ausschnittsweise folgende Themen:
  • Schulung von Achtsamkeit in Ruhe und Bewegung
  • Achtsames Sitzen, Gehen, einfache Dehn- und Yogaübungen, Body Scan
  • Achtsamkeitsübungen im Alltag
  • Grundlagen der Achtsamkeitsmeditaion
  • Hintergrundwissen
Wirkungen der Achtsamkeitsmeditation
  • Anhaltende Verminderung von körperlichen und psychischen Symptomen
  • Bessere Bewältigung von Stresssituationen
  • Erhöhte Fähigkeit, sich zu entspannen
  • Wachsendes Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz
  • Mehr Energie und Lebensfreude
Semiarpreise und Zeiten
  • Die Semiare finden jeweils Samstag und Sonntag vom 9.00-16.00 Uhr statt
  • Die Kosten pro Seminarwochenende belaufen sich auf 170 EUR
Kurse in MBSR
Achim Kollross bietet 8-Wochen Kurse in MBSR an.
Genauere Information finden Sie unter mbsr-kollross.de
Flyer
MBSR - Flyer